Fit bis ins hohe Alter

Fit bis ins hohe Alter

09.07.2021

Aktuelles: Fit bis ins hohe Alter

Fit bis ins hohe Alter - Bildquelle: unsplash.com/photos/78hTqvjYMS4

Im Verlauf der Zeit ist die durchschnittliche Lebenserwartung stetig angestiegen. Diesbezüglich wollen die meisten Menschen nicht nur lange leben, sondern auch fit bis ins hohe Alter bleiben. Um gesund zu altern, spielen verschiedene Faktoren eine wichtige Rolle. Dabei kommt es zu diversen biologischen Veränderungen im menschlichen Körper, die sich als Alterserscheinungen zeigen.

So nehmen die geistigen und körperlichen Fähigkeiten nicht grundsätzlich ab. Einschränkungen und Rückbildungen lassen sich nur bei den Personen beobachten, welche ihre eigenen Fähigkeiten und Funktionen nicht genügend fördern. Deswegen können ältere Bürger durch bewusstes Training ihre Fitness sehr lange erhalten. Neben regelmäßigen physischen und kognitiven Aktivitäten trägt auch eine ausgewogene Ernährung maßgeblich zur Erhaltung der Gesundheit sowie Lebensqualität bei.

 

 Die Relevanz der Ernährung für die Gesundheit von älteren Menschen

 Bedingt durch eine falsche Ernährungsweise kommt es mit dem fortschreitenden Alter häufig zu Funktionseinschränkungen von Organen. So lässt bei zahlreichen Senioren die Verdauungstätigkeit spürbar nach. Des Weiteren arbeiten Leber und Niere nicht mehr in ihrem vollem Leistungsumfang. Dagegen nimmt die Fettmasse tendenziell zu, sodass sich das Körpergewicht erhöht. Deshalb ist starkes Übergewicht in dieser Altersklasse weit verbreitet. Aus diesen Gründen bildet eine gesunde Ernährung die Grundlage, um im hohen Alter noch fit zu bleiben.

Damit lässt sich sogar das Gehirn vor Demenz schützen. Zu einer ausgewogenen Ernährungsweise gehört viel frisches Obst und Gemüse, genauso wie Omega-3 Fettsäuren aus Fisch und natives Olivenöl. Auf diese Weise lässt sich das Gehirn vor Alterserscheinungen schützen und die Gehirnzellen stimulieren. Des Weiteren wird der Organismus mit ausreichend Energie versorgt, ohne dass sich überflüssige Kilos ansammeln. Darüber hinaus haben sich Nahrungsergänzungsprodukte wie das Gold Öl bewährt, um die Fitness im Alter zu erhalten. Dadurch kann sich der Umgang mit Ängsten und stressigen Situationen verbessern, genauso wie altersbedingte Schmerzen nachhaltig lindern.

 

 Durch gesunde Lebensumstände die Fitness erhalten

 Neben der gesunden Ernährung spielt auch das Trinken eine ausschlaggebende Rolle. So manche Senioren achten nicht auf eine ausreichende Wasserversorgung oder trinken Flüssigkeiten, welche den Körper dehydrieren. Dazu gehören alkoholische, koffeinhaltige und stark zuckerhaltige Getränke. Statt Bier, Kaffee oder Limonade besser viel Wasser und Tee über den Tag verteilt trinken. Aber auch vernünftige Schlafenszeiten beeinflussen erheblich die Gesundheit, genauso wie das Vermeiden von dauerhaftem Stress.

Besser auf das Rauchen komplett verzichten, um den Körper nicht unnötig durch Giftstoffe zu belasten. Des Weiteren trägt eine positive Lebenseinstellung entscheidend dazu bei, um sich langanhaltend wohlzufühlen und fit alt zu werden. Durch periodisch durchgeführtes Fasten lassen sich lebenswichtige Prozesse im Körper aktivieren, um alte und kaputte Zellen zu reparieren. Außerdem werden dadurch Krankheitserreger und schädliche Rückstände beseitigt.

 

 Viel Bewegung und Sport im Alltag integrieren

 Schon am Morgen sollte Bewegung auf dem Plan stehen, um fit in den Tag zu starten. Die Aktivitäten möglichst an der frischen Luft ausüben, zum Beispiel ein Spaziergang im Wald und in der Sonne. Als Alternativen bieten sich das Schwimmen und Fahrrad fahren an, die beide sehr gelenkschonend sind. Um die Flexibilität zu fördern haben sich Pilates, Yoga und Tai Chi als hilfreich bewährt. Durch die regelmäßige Bewegung in der Natur verbrennt der Organismus überflüssige Fettreserven und der eigene Rhythmus passt sich der Umwelt an.

Anzeige

Quick Links 1

Quick Links 2

Quick Links 3