Rehaklinik Prinzregent Luitpold Bad Reichenhall Bayern Deutschland

Rehaklinik Prinzregent Luitpold Bad Reichenhall Bayern Deutschland

Rehaklinik Bayern: Rehaklinik Prinzregent Luitpold Bad Reichenhall Deutschland

Bildquelle: Rehaklinik Prinzregent Luitpold Bad Reichenhall Bayern Deutschland

  • Rehaklinik,
  • Kurklinik

Bad Reichenhall bietet seinen Gästen ein mildes Alpenklima und einen beeindruckenden Ausblick auf die Bergkulisse der bayerischen Alpen. Die Klinik selbst liegt sehr ruhig in der Kurzone 1 und grenzt direkt an den Rupertus Park, welcher zur Erholung und für verschiedene Sportaktivitäten genutzt wird. Zur Fußgängerzone sind es nur wenige Gehminuten. In unmittelbarer Nähe zur Klinik befindet sich auch der Zugang zur bekannten RupertusTherme mit großer Saunalandschaft, Solebecken und Schwimmbad.

Kureinrichtung bewerten

Angaben zum Aufenthalt
Format: 20.07.2018
Bewertung
 
 
 
 
Erfahrungsbericht*

Bewertungen

  • Angaben zum Aufenthalt
    Aufenthaltsdatum: 
    11.06.2018
    Name (Synonym): 
    lisa1971
    Aufenthalt als: 
    Kassenpatient
    Dauer: 
    Länger als 3 Wochen
    Bewertung
    Med. Personal: 
    5
    Behandlungen: 
    5
    Sauberkeit: 
    5
    Verpflegung: 
    5
    Erfahrungsbericht*
    Erfahrungsbericht: 

    Ein kleines Haus mit Mitarbeitern mit Herz und Verstand. Ich fühlte mich sehr gut aufgehoben und ernst genommen. Alle Mitarbeiter angefangen von der Rezeption, Therapieplanung, Hauspersonal, Reinigungskräfte,Pflegepersonal, Küchenmitarbeiter, ärztliche Betreuung und alle Therapeuten.

    Sie helfen in allen Lebenslagen und haben immer ein offenes Ohr für Lob, aber auch für Kritik.

    Ich würde jederzeit wieder kommen.

    Vielen lieben Dank an das gesamte Personal. HIER WIRD REHABILITATION GELEBT!

    Ich vergaß zu erwähnen, das es im Haus etliche Möglichkeiten gibt zur Freizeitgestaltung: Schwimmbad, Billard, Dart, Fitnessraum, etliche Vorträge. Die Stadt ist fußläufig erreichbar (ca. 1000 m) zur Fußgängerzone. Die Therme ist gleich nebenan und auch der Thumsee ist leicht zu erreichen. Wem hier langweilig wird, der sieht die Möglichkeiten einfach nicht.

  • Angaben zum Aufenthalt
    Aufenthaltsdatum: 
    30.08.2017
    Name (Synonym): 
    Petersen
    Aufenthalt als: 
    Kassenpatient
    Dauer: 
    bis 3 Wochen
    Bewertung
    Med. Personal: 
    3
    Behandlungen: 
    3
    Sauberkeit: 
    2
    Verpflegung: 
    1
    Erfahrungsbericht*
    Erfahrungsbericht: 

    Ich hab es ja nicht geglaubt, was im Internet stand, aber es ist wirklich genau so. Das Haus ist uralt, nicht sauber, alte Teppichböden.

    Um jede Einzelbehandlung muss man betteln und dann gibt es diese nur zweimal. Aber der absolute Hammer ist die Küche. Ich wollte Reduktionskost, haben wir nicht - das Essen wird bei einer Catering Firma gekocht, gefroren und im Haus aufgetaut. Alles nur Pappsossen, alles aus der Dose. Nachspeise Kompott, natürlich aus auch der Dose, Gemüse, sogar Kartoffeln, alles Dosenprodukte. Salate , Karotten, Krautsalat, also alles, was die Dose hergibt. Nicht mal Weisswürste konnten sie warm machen, alle aufgeplatzt. Die Salate abends waren kalt und durchgesuppt. Wurden anscheinend mittags schon gemacht.

    Ich kann das Haus mit gutem Gewissen keinem empfehlen. Man merkt an allen Ecken und Enden, wie gespart wird.

    Aber der Hammer war der Arztbericht, demnach machte ich Diät, mir wurde Hustentechnik beigebracht, alles nicht wahr.

  • Angaben zum Aufenthalt
    Aufenthaltsdatum: 
    05.04.2016
    Name (Synonym): 
    Enttäuscht
    Aufenthalt als: 
    Kassenpatient
    Dauer: 
    bis 3 Wochen
    Bewertung
    Med. Personal: 
    3
    Behandlungen: 
    1
    Sauberkeit: 
    1
    Verpflegung: 
    1
    Erfahrungsbericht*
    Erfahrungsbericht: 

    Ich habe eine Rehaaufenthalt in dieser Klinik für 3 Wochen gehabt. Leider ist man hier als Patient mit COPD nicht gut aufgehoben, es werden keine "Sportaktivitäten" angeboten. Wenn man, aufgrund der Krankheit nicht mehr weit gehen kann, sitzt man in der Klinik fest.

    Die Anwendungstermine waren oft sehr kurzfristig hintereinander, dass man teils Stress hatte und danach saß man wieder den ganzen Tag rum.

    Die Putzfrau warf nur einen Blick ins Zimmer. Am Ende meiner Reha bekam ich einen Infekt und mir ging bzw. geht es deutlich schlechter als vor der Reha.

    Der Arzt ist nicht auf mich eingegangen als ich ihm sagte, dass es mir gerade richtig schlecht geht.

    Das Haus kann ich für COPD Patienten NICHT empfehlen!

Counter

Anzahl der Kurkliniken: 905

Suche

Anzeigen

Anzeige

Quick Links 1

Quick Links 2

Quick Links 3