CBD im Alter – Gründe, die dafür sprechen

CBD im Alter – Gründe, die dafür sprechen

22.08.2019

Ratgeber: CBD im Alter – Gründe, die dafür sprechen

Quelle: https://pixabay.com/photos/marijuana-leaves-cannabis-green-3678222/ Autor: cytis / 26 images

Das Cannabidiol, auch CBD genannt, ist in aller Munde und das nicht erst seit heute. Schon seit vielen Jahren ist bekannt, dass es sich bei dieser Substanz um ein echtes Naturwunder handelt. Mit vielen positiven Eigenschaften für den menschlichen und tierischen Körper, gibt es mittlerweile zahlreiche Einsatzgebiete. Auch Mediziner haben längst erkannt, welche Vorteile CBD zu bieten hat. So ist es mittlerweile eine Tatsache, dass CBD auch bei älteren Menschen zum Einsatz kommt. Kein Wunder, es gibt auch zahlreiche Gründe, die für den Einsatz von CBD im Alter sprechen.

CBD zur Schmerzlinderung

Vor allem im Alter kommt es immer wieder zu unterschiedlichen körperlichen Beschwerden. So auch zu Schmerzen. Dabei ist niemand dazu gezwungen, diese zu ertragen. Während viele nun in die Apotheke gehen und sich Schmerzmittel wie Ibuprofen oder Paracetamol holen, greifen immer mehr Senioren zum CBD. Denn diesem wird schon seit langer Zeit eine schmerzlindernde Wirkung nachgesagt. Dieses ist immerhin ebenso wirkungsvoll, belastet dabei aber nicht die Leber.

Für die Knochengesundheit

Das CBD soll laut Experten zur Knochengesundheit beitragen und diese stärken. Kein Wunder, dass diese Produkte also auch vor allem bei den älteren Menschen interessant werden. So werden die Knochen aber nicht nur langfristig gestärkt, die verschiedenen Produkte können den Körper zusätzlich dabei unterstützen, bereits bestehende Frakturen zu heilen bzw. die Heilung zu beschleunigen.

Der beruhigende Effekt

CBD ist für seine beruhigende Wirkung bekannt und trotzdem bekommen Konsumenten auch Energie, sodass die Einnahme sogar der oft aufkommenden Trägheit entgegenwirkt. So kann das CBD zum Beispiel die Zellen im menschlichen Körper stärken und dabei zu deren vollständiger Regeneration beitragen und diese unterstützen. Des Weiteren handelt es sich bei dem CBD um ein Antioxidans, welches dafür bekannt ist, das Wachheitsgefühl zu fördern. Studien belegen sogar, dass das Cannabidiol stärkere antioxidative Eigenschaften besitzt als zum Beispiel Vitamin C oder Vitamin E.

Wirkt gegen grünen Star

Wer an Grünem Star leidet, sollte auf jeden Fall die Einnahme von CBD Produkten in Erwägung ziehen. So werden die verschiedenen Behandlungsmöglichkeiten von Grünem Star immer wieder von Forschern unter die Lupe genommen. Schon seit vielen Jahren gibt es dafür Belege, dass das CBD den Druckanstieg, welcher für den Grünen Star verantwortlich ist, um bis zu 25 Prozent verringern kann.

Bei Schlafproblemen

Viele ältere Menschen klagen immer wieder darüber, dass sie nicht vernünftig schlafen können. Problematisch wird es dann, wenn der Schlafmangel die Gesundheit beeinträchtigt. Oftmals mangelt es an Tiefschlafphasen, welche jedoch wichtig sind, um neue Energie zu bekommen. Zusätzlich regeneriert sich das menschliche Gehirn in diesen Phasen und befreit sich zudem von toxischen Substanzen.

Genau aus diesem Grund soll die Schlafqualität samt der wichtigen Tiefschlafphasen für die Prävention altersbedingter neurodegenerativer Erkrankungen, wozu zum Beispiel der Grüne Star oder sogar Alzheimer gehören, sehr wichtig sein. Leider greifen immer mehr Menschen schnell zu Schlaftabletten, welche allerdings oftmals eine Vielzahl an verschiedenen Nebenwirkungen mitbringen. Dabei kann CBD bei der Verlängerung der Tiefschlafphasen helfen und fördert ebenso das bessere Einschlafen.

Der Appetit wird stimuliert

Viele Menschen nehmen im Alter rapide ab und können im Fall einer Infektion bzw.  einer Krankheit kaum auf Reserven zurückgreifen. Der Körper wird schwächer und hat kaum noch eine Chance, sich zu erholen und gegen die Krankheit anzukämpfen. Wichtig ist es, gut zu essen und sich ausgewogen zu ernähren. Menschen, die im Alter allerdings an Appetitlosigkeit leiden, können sich durch die unterschiedlichen CBD Produkte Abhilfe verschaffen, denn so soll der Hunger problemlos zurückkommen.

 

Unser Fazit – CBD als perfekte Alternative zu herkömmlichen Arzneimitteln

Schaut man sich die tägliche Ration an unterschiedlichen Medikamenten von älteren Menschen an, so bekommt man schnell einen Schock. Kein Wunder, denn es kommt nicht selten vor, dass Betroffene aufgrund unterschiedlicher körperlicher Baustellen eine Vielzahl an verschiedenen Medikamenten einnehmen müssen. Diese bringen allesamt oft auch Nebenwirkungen mit sich. CBD hingegen wirkt in vielen Bereichen und kann daher problemlos bei unterschiedlichen Beschwerden eingenommen werden. Wer noch mehr über das natürliche Wunderprodukt CBD erfahren möchte, wird dieses Gesundheits-Magazin lieben.

Anzeige

Quick Links 1

Quick Links 2

Quick Links 3