KLINIK BAVARIA Zscheckwitz - Kreischa Sachsen Deutschland

KLINIK BAVARIA Zscheckwitz - Kreischa Sachsen Deutschland

Kinderkuren: KLINIK BAVARIA Zscheckwitz - Kreischa Sachsen Deutschland

Bild: KLINIK BAVARIA Zscheckwitz Kreischa Sachsen Deutschland

  • Rehaklinik

Die KLINIK BAVARIA Zscheckwitz befindet sich in der Nähe von Dresden in ruhiger ländlicher Lage.

Kureinrichtung bewerten

Angaben zum Aufenthalt
Format: 14.07.2024
Bewertung
 
 
 
 
Erfahrungsbericht*

Bewertungen

  • Angaben zum Aufenthalt
    Aufenthaltsdatum: 
    30.06.2023
    Name (Synonym): 
    Marcel Rott
    Aufenthalt als: 
    Kassenpatient
    Dauer: 
    Länger als 3 Wochen
    Bewertung
    Med. Personal: 
    1
    Behandlungen: 
    2
    Sauberkeit: 
    2
    Verpflegung: 
    1
    Erfahrungsbericht*
    Erfahrungsbericht: 

    Über einen Zeitraum von über acht Monaten waren wir mit unserem kleinen Engel auf der Babystation der Reha-Klinik Zscheckwitz. In dieser Zeit lernten wir viele Menschen kennen, hörten ihre Geschichten und erlebten die Höhen und Tiefen, die mit der Behandlung einhergingen.

    Positiv möchten wir die hingebungsvollen und liebevollen Therapeuten und Schwestern hervorheben, die uns durch diese emotionale Achterbahn begleiteten. Ihre Unterstützung war in dieser schwierigen Zeit von unschätzbarem Wert.

    Leider müssen wir jedoch darauf hinweisen, dass die psychologische Betreuung während unseres Aufenthalts deutlich zu kurz kam. Als Eltern standen wir oft alleine da, um mit den schweren Diagnosen unseres Kindes umzugehen. Es fehlte an einem ausreichenden Angebot zur emotionalen Unterstützung.

    Des Weiteren fiel uns auf, dass die Klinik unter den geltenden Einsparungen und dem Fachkräftemangel litt. Dies führte dazu, dass die Ärzte überlastet und gereizt wirkten. Die Sozialarbeiterin erwies sich zudem als unzureichend. Sie hörte nicht zu, stellte falsche Anträge und verbreitete sogar irreführende Informationen über unsere Absichten bezüglich der Zukunft unseres Kindes.

    Besonders enttäuschend war die mangelnde Vorbereitung auf die Entlassung aus der Klinik. Wir fühlten uns komplett unvorbereitet darauf, ein mehrfach schwerstbehindertes Kind zu Hause zu betreuen. Es fehlte an einem strukturierten Entlassungs- und Aufklärungsgespräch über mögliche Komplikationen und Herausforderungen, denen wir uns stellen müssen.

    Insgesamt hinterließ unser Aufenthalt in der Reha-Klinik Zscheckwitz einen zwiespältigen Eindruck. Während wir dankbar für die Unterstützung einiger engagierter Mitarbeiter sind, sind wir zugleich enttäuscht über die mangelnde Betreuung und Vorbereitung auf die Entlassung. Es besteht dringender Verbesserungsbedarf, um den Bedürfnissen von Familien in ähnlichen Situationen gerecht zu werden.

  • Angaben zum Aufenthalt
    Aufenthaltsdatum: 
    19.01.2018
    Name (Synonym): 
    Ich
    Aufenthalt als: 
    Privatpatient
    Dauer: 
    Länger als 3 Wochen
    Bewertung
    Med. Personal: 
    1
    Behandlungen: 
    2
    Sauberkeit: 
    4
    Verpflegung: 
    1
    Erfahrungsbericht*
    Erfahrungsbericht: 

    Wird auf Patient nicht eingegangen. Jeder erhält gleiche Therapie trotz verschiedener Krankheiten. Sinnlose Untersuchungen. Essen ist nicht Mal im Ansatz abwechslungsreich. Morgen und Abends gleicher Aufschnitt und Salate vom Mittag.

  • Angaben zum Aufenthalt
    Aufenthaltsdatum: 
    08.09.2015
    Name (Synonym): 
    Oskar
    Aufenthalt als: 
    Kassenpatient
    Dauer: 
    Länger als 3 Wochen
    Bewertung
    Med. Personal: 
    5
    Behandlungen: 
    4
    Sauberkeit: 
    3
    Verpflegung: 
    3
    Erfahrungsbericht*
    Erfahrungsbericht: 

    Ich war 6 Monate auf Station 6. Das Personal war in der Zeit immer sehr nett. Beim Essen musste ich etwas Abstriche machen, da es sich aller 8 Wochen wiederholte. aber mein Kleiner und ich haben immer etwas gefunden. Wir konnten auch variieren (Nudel/Kartoffeln). Die Therapeuten waren recht nett und einfühlsam nur die Oberärztin fand ich wirkte etwas gestresst, aber durch die Schwestern gut unterstützt.

  • Angaben zum Aufenthalt
    Aufenthaltsdatum: 
    01.10.2014
    Name (Synonym): 
    EF
    Aufenthalt als: 
    Kassenpatient
    Dauer: 
    Länger als 3 Wochen
    Bewertung
    Med. Personal: 
    4
    Behandlungen: 
    5
    Sauberkeit: 
    3
    Verpflegung: 
    5
    Erfahrungsbericht*
    Erfahrungsbericht: 

    Ich war nun schon drei Mal mit meiner Tochter da (Epilepsie, Entwicklunsgverzögerung) und der Aufenthalt dort war jedes Mal ein voller Erfolg. Es ist großartig, was durch das Therapiekonzept in wenigen Wochen erreicht werden kann. Das ist erst mal die Hauptsache. Ob man im übrigen mit dem Aufenthalt zufrieden ist, hängt von jedem Einzelnen selbst ab. Das Essen ist immer Geschmackssache. Wir fanden, es ist reichlich, sehr abwechslungsreich und für jeden Geschmack etwas dabei. Das Personal begegnete uns sehr nett, egal ob Rezeption, Reinigung oder Küche. Die Unterbringung ist ok, eben eine große Klinik, man kann da keinen Hotelstandard erwarten. Die Zimmer sind einfach und gut. Das Pflegepersonal(wir waren insgesamt auf vier versch. Stationen) war immer sehr hilfsbereit und aufmerksam. Bei Problemen wurde stets schnell nach Lösungen gesucht, man muss sich aber natürlich auch an die zuständigen Personen wenden und seine Anliegen rechtzeitig vorbringen. Wir hoffen sehr, dass wir nochmal wiederkomen dürfen!

  • Angaben zum Aufenthalt
    Aufenthaltsdatum: 
    19.12.2013
    Name (Synonym): 
    Susan
    Aufenthalt als: 
    Kassenpatient
    Dauer: 
    Länger als 3 Wochen
    Bewertung
    Med. Personal: 
    3
    Behandlungen: 
    3
    Sauberkeit: 
    5
    Verpflegung: 
    1
    Erfahrungsbericht*
    Erfahrungsbericht: 

    Ich war mit meinem kranken Neugeborenen fast 4 Monate in dieser Klinik. Ein großes Lob an die Physiotherapeuten dort, ihr seid super! Nur aufgrund der Therapien wäre ich noch länger dort geblieben, weil die meinen Kleinen sehr viel gebracht haben. Ergo war sch...... Die Ärzte, naja bei manchen konnte man Angst haben, denen das Kind anzuvertrauen, geht gar nicht. Die Schwestern waren super und haben mein Kind bestens versorgt.

    Das Essen war miserabel, geht gar nicht. Kritik und Essenswünsche werden voll ignoriert. Hatte meinen achtjährigen Sohn mit als Begleitkind, dazu kann ich nur sagen, die Begleitkinder bleiben voll auf der Strecke, wird sich gar nicht drum gekümmert. Und die "lieben" Shuttlebusfahrer sollten lieber mal einen Kurs in Freundlichkeit belegen, die waren fast alle dermaßen unfreundlich, das geht gar nicht. Wenn ich noch mal in diese Klinik fahren sollte, dann nur wegen den sehr guten Therapeuten.

    PS: Die Reinigungskräfte waren auch sehr nett, können sich manch andere eine Scheibe abschneiden. Die Rezeption naja, null Kommunikation untereinander und Neuerungsvorschläge oder Beschwerden werden ignoriert.

  • Angaben zum Aufenthalt
    Aufenthaltsdatum: 
    06.02.2012
    Name (Synonym): 
    maus
    Aufenthalt als: 
    Kassenpatient
    Dauer: 
    Länger als 3 Wochen
    Bewertung
    Med. Personal: 
    1
    Behandlungen: 
    1
    Sauberkeit: 
    3
    Verpflegung: 
    1
    Erfahrungsbericht*
    Erfahrungsbericht: 

    Wir haben keine schöne Zeit gehabt. Meinem Kind ging es sehr schlecht. Keiner hat geholfen, sie hatte Angst und war eingeschüchtert und wie ich finde war dort mehr die Klinik im Fordergrund, das heißt egal wie, die Kinder mussten abnehmen. Der Ruf war wichtiger. Es war hart für mein Kind. Für andere möchte ich die Klinik nicht weiterempfehlen.

Counter

Anzahl der Kurkliniken: 902

Suche

Anzeigen

Quick Links 1

Quick Links 2

Quick Links 3