Johanniter-Ordenshäuser Bad Oeynhausen Nordrhein-Westfalen Deutschland

Johanniter-Ordenshäuser Bad Oeynhausen Nordrhein-Westfalen Deutschland

Rehakliniken: Johanniter-Ordenshäuser Bad Oeynhausen Nordrhein-Westfalen

Bild: Johanniter-Ordenshäuser Bad Oeynhausen Nordrhein-Westfalen Deutschland

  • Rehaklinik

Bad Oeynhausen befindet sich im Tal von Werre und Weser, eingebettet in eine grüne Landschaft, zwischen Wiehengebirge und dem Teutoburger Wald.

Kureinrichtung bewerten

Angaben zum Aufenthalt
Format: 21.10.2020
Bewertung
 
 
 
 
Erfahrungsbericht*

Bewertungen

  • Angaben zum Aufenthalt
    Aufenthaltsdatum: 
    11.08.2020
    Name (Synonym): 
    ElkeW
    Aufenthalt als: 
    Kassenpatient
    Dauer: 
    bis 3 Wochen
    Bewertung
    Med. Personal: 
    5
    Behandlungen: 
    5
    Sauberkeit: 
    4
    Verpflegung: 
    5
    Erfahrungsbericht*
    Erfahrungsbericht: 

    Am Tag der Ankunft(11.08.2020) wurde ich am Haupteingang von einer Pflegerin der Station Niedersachsen abgeholt und auf mein Zimmer gebracht.

    Der Arzt kam auch recht zeitnah um das Aufnahmegespräch zu führen. Nun geht die Corona Pandemie auch an dieser Klinik nicht spurlos vorbei, was aber wenig zu merken ist. Im grossen Speisesaal wird wegen der Pandemie in zwei Schichten gegessen.

    Die Pflege auf der Station Niedersachsen ist nach wie vor HERVORRAGEND. Egal ob geschwollene Beine oder offene Stelle am Gesäß es wurde sofort reagiert und Maßnahmen ergriffen. Die Pfleger/innen und Therapeuten arbeiten sehr eng mit den Ärzten zusammen .
    Ich kann nur von der Station Niedersachsen berichten, auch um die Patienten die weniger mobil sind und evtl. auch geistig nicht mehr wirklich fit sind, wird sich hier liebevoll gekümmert.

    Es gibt einen ehrenamtlichen Besuchsdienst, diese Leute kümmern sich um Patienten die kaum mobil sind, machen Spaziergänge oder stehen einfach als Gesprächspartner zur Verfügung.

    Die "gelben Engel" bringen Patienten zu den Anwendungen und holen sie auch wieder ab.
    Und das gilt für die gesamte Klinik.

    Das Essen ist nach wie vor sehr gut und ich behaupte auch jetzt wieder, wer hier etwas anderes sagt verwechselt diese Klinik mit einem 5* Hotel oder bekommt zu Hause nichts besseres.

    Zu der Sauberkeit die hier bemängelt wurde, mein Bett wurde bereits 4 Mal frisch bezogen. Die Zimmer werden jeden Tag gründlich gereinigt.

    Mich macht es einfach wütend, wie hier die hervorragende Arbeit vom Pflegepersonal, Therapeuten, Ärzten, Reinigungspersonal und Haustechnik schlecht geredet wird.

    Sicher ist es für viele Patienten und Angehörige schwierig mit einer neuen Situation zurecht zu kommen, besonders wenn ein Angehöriger immer fit und agil war und dann auf einmal wegen einer Krankheit oder einem Unfall pflegebedürftig wird, aber daran haben die Mitarbeiter der Klinik keine Schuld.

    Getreu dem Sprichwort: "wie man in den Wald reinruft, so schallt es auch heraus". Wenn ich freundlich bin, werde ich auch freundlich behandelt. Da sollten die Nörgeler hier mal drüber nachdenken.

    Ich bin auch bei meinem dritten Besuch hier wieder sehr zufrieden und bedanke mich schon jetzt beim kompletten Pflegepersonal der Station Niedersachsen, bei den Therapeuten vom Berliner Platz und von der Sporttherapie, sowie den Mitarbeitern der Bäderabteilung.

    Der Bericht ist stark gekürzt, ich hätte gerne mehr positives berichtet.

  • Angaben zum Aufenthalt
    Aufenthaltsdatum: 
    22.01.2020
    Name (Synonym): 
    Bobby
    Aufenthalt als: 
    Kassenpatient
    Dauer: 
    Länger als 3 Wochen
    Bewertung
    Med. Personal: 
    1
    Behandlungen: 
    1
    Sauberkeit: 
    1
    Verpflegung: 
    1
    Erfahrungsbericht*
    Erfahrungsbericht: 

    Schlechte Stationsärztin, die alles nicht wissen will, da sie frei hatte. Schlechtes Personal, nicht alle.

  • Angaben zum Aufenthalt
    Aufenthaltsdatum: 
    21.01.2020
    Name (Synonym): 
    Sateifheitl links
    Aufenthalt als: 
    Kassenpatient
    Dauer: 
    Länger als 3 Wochen
    Bewertung
    Med. Personal: 
    1
    Behandlungen: 
    2
    Sauberkeit: 
    1
    Verpflegung: 
    3
    Erfahrungsbericht*
    Erfahrungsbericht: 

    Oberärztin stellt Diagnose durch die Trainngshose ohne das Bein anzusehen. Sie hat keine Zeit, weil sie frei hat. Auf Bitten die Anwendungen zu ändern wurde nicht reagiert, sie ist nicht zuständig, dass macht die Terminvergabe.

    Telefon und WLAN nur mit hohen Kosten verbunden, WLAN hat nicht wirklich funktioniert. Der Rechner zur kostenpflichtigen Nutzung steht an einem zugigen Ecke.

    Das Essen und die Reinigung sollten dringend verbessert werden: Plastiklöffel beim Frühstück und verkochtes Gemüse als Beispiel.

    Teilweise fehlten frische Handtücher, Bettwäsche wurde drei Tage vor Abreise gewechselt.

  • Angaben zum Aufenthalt
    Aufenthaltsdatum: 
    11.05.2017
    Name (Synonym): 
    Amutaionen des rechten Unterschenkel
    Aufenthalt als: 
    Kassenpatient
    Dauer: 
    Länger als 3 Wochen
    Bewertung
    Med. Personal: 
    1
    Behandlungen: 
    1
    Sauberkeit: 
    3
    Verpflegung: 
    5
    Erfahrungsbericht*
    Erfahrungsbericht: 

    Ich war dort 5 Wochen. Leider nur geringe Fortschritte. Anwendungen am Tag 2 mal. Die anderen hatte keinerlei etwas mit meiner Symtomatik zu tun.
    Das Pflegepersonal lässt zu wünschen übrig. War ja nur Kassenpatent. Das habe ich zu spüren bekommen, da ich aus Zimmerbelegungsgründen auf die Privatstation unter gebracht war, was für mich mit Verboten verbunden war.

  • Angaben zum Aufenthalt
    Aufenthaltsdatum: 
    15.02.2016
    Name (Synonym): 
    Flippi
    Aufenthalt als: 
    Kassenpatient
    Dauer: 
    bis 3 Wochen
    Bewertung
    Med. Personal: 
    4
    Behandlungen: 
    3
    Sauberkeit: 
    2
    Verpflegung: 
    1
    Erfahrungsbericht*
    Erfahrungsbericht: 

    Das war meine 2te Reha und besonders zum Ende hin war ich sogar etwas schockiert. Die Begrüßung am Empfang und auf der Station Thüringen waren sehr freundlich.

    Im weiteren Verlauf wurde man bei Fragen eher abgefertigt, Infos habe ich mehr von Mitpatienten erhalten.
    Telefon und WLAN nur mit hohen Kosten verbunden, WLAN hat nicht wirklich funktioniert. Der Rechner zur kostenpflichtigen Nutzung steht an einem zugigen Nebeneingang und auch dort ist der Internetempfang schlecht.

    Das Essen und die Reinigung sollten dringend verbessert werden: Plastiklöffel beim Frühstück und verkochtes Gemüse als Beispiel. Teilweise fehlten frische Handtücher, Bettwäsche wurde drei Tage vor Abreise gewechselt.

    Die Therapieplanung ist ein weiteres Rätsel... zumindest waren Therapeuten sehr nett. Die Klinik ist nicht zu empfehlen!

  • Angaben zum Aufenthalt
    Aufenthaltsdatum: 
    13.03.2015
    Name (Synonym): 
    Ele
    Aufenthalt als: 
    Kassenpatient
    Dauer: 
    Länger als 3 Wochen
    Bewertung
    Med. Personal: 
    3
    Behandlungen: 
    4
    Sauberkeit: 
    3
    Verpflegung: 
    4
    Erfahrungsbericht*
    Erfahrungsbericht: 

    Respekt, wie die Therapeuten einem wieder an das Leben im Alltag herangeführt haben, doch hätte ich mir mehr Anwendungen gewünscht und nicht nur 2-3 am Tag. In den 7 Wochen, die ich dort verbringen musste, wurde mein Bett 1mal frisch bezogen, nachdem ich darum gebeten hatte.

  • Angaben zum Aufenthalt
    Aufenthaltsdatum: 
    01.12.2014
    Name (Synonym): 
    Elfriede
    Aufenthalt als: 
    Kassenpatient
    Dauer: 
    bis 3 Wochen
    Bewertung
    Med. Personal: 
    3
    Behandlungen: 
    3
    Sauberkeit: 
    5
    Verpflegung: 
    3
    Erfahrungsbericht*
    Erfahrungsbericht: 

    Als "alte" Schlaganfallpatientin, bekommt man 2 bis 4 Anwendungen pro Tag.

  • Angaben zum Aufenthalt
    Aufenthaltsdatum: 
    11.05.2009
    Name (Synonym): 
    Sparky
    Aufenthalt als: 
    Kassenpatient
    Dauer: 
    Länger als 3 Wochen
    Bewertung
    Med. Personal: 
    1
    Behandlungen: 
    2
    Sauberkeit: 
    4
    Verpflegung: 
    3
    Erfahrungsbericht*
    Erfahrungsbericht: 

    Als junger Schlaganfallpatient kaum mehr als 3- 4 Anwendungen pro Tag, dabei wäre deutlich mehr möglich gewesen, außerdem musste man sich alles erfragen, was mit einer Aphasie schwer möglich ist!

Counter

Anzahl der Kurkliniken: 907

Suche

Anzeigen

Anzeige

Quick Links 1

Quick Links 2

Quick Links 3