MATERNUS-Klinik - Bad Oeynhausen Nordrhein-Westfalen Deutschland

MATERNUS-Klinik - Bad Oeynhausen Nordrhein-Westfalen Deutschland

Rehakliniken: MATERNUS-Klinik - Bad Oeynhausen Nordrhein-Westfalen Deutschland

Bild: MATERNUS-Klinik Bad Oeynhausen Nordrhein-Westfalen Deutschland

  • Rehaklinik,
  • Kurklinik

Die MATERNUS-Klinik Bad Oeynhausen liegt umgeben von weitläufigen Grünflächen und naturbelassenen Parkanlagen, eingebettet zwischen Wiehengebirge und Großem Weserbogen im Staatsbad Bad Oeynhausen.

Kureinrichtung bewerten

Angaben zum Aufenthalt
Format: 07.12.2021
Bewertung
 
 
 
 
Erfahrungsbericht*

Bewertungen

  • Angaben zum Aufenthalt
    Aufenthaltsdatum: 
    13.11.2019
    Name (Synonym): 
    N.G.E
    Aufenthalt als: 
    Kassenpatient
    Dauer: 
    bis 3 Wochen
    Bewertung
    Med. Personal: 
    5
    Behandlungen: 
    5
    Sauberkeit: 
    3
    Verpflegung: 
    3
    Erfahrungsbericht*
    Erfahrungsbericht: 

    War zur AHB nach Herzklappen Op ,trotz großer Bedenken wegen der Hausgröße(3 ineinander gehender Häuser), die jedoch sehr gut beschriftet waren. Fühlte ich mich sehr gut betreut.

    Mein Dank geht an die Kardiologen Dr.Hossain, Dr.Netz sowie allen Therapeuten, Schwester Andrea, die mir sehr geholfen hat und allen anderen dienstbaren Mitarbeitern.

    Die Reinigung der Zimmer war unterschiedlich,je nachdem wer kam, es ist eben nicht einfach bei tägl. Patienten anreise. Die Verpflegung abends ist ausbaufähig, der Geschmack ist oft sehr magenschonend aber es gibt ja Salz und Pfeffer, eben nicht wie zu Hause gewürzt aber das sind Kleinigkeiten.

    Meine Frau,die mich begleitet hat,war mir eine große Hilfe, Sie konnte bei mir im Zimmer schlafen.

    Es war eine sehr hilfreiche AHB-Reha,würde wieder dahin fahren.

  • Angaben zum Aufenthalt
    Aufenthaltsdatum: 
    17.08.2015
    Name (Synonym): 
    Anti NMDA Rezeptor
    Aufenthalt als: 
    Kassenpatient
    Dauer: 
    bis 2 Wochen
    Bewertung
    Med. Personal: 
    1
    Behandlungen: 
    1
    Sauberkeit: 
    3
    Verpflegung: 
    1
    Erfahrungsbericht*
    Erfahrungsbericht: 

    Hallo. Diese Haus ist zu groß. Mit 616 Betten geht es vor den Therapierämen ab wie im Hauptbahnhof. Die Therapiezeit ist knapp 20 Minuten. Die Schwestern sind zu 2 auf einer Etage. Eine Vormittags, die andere Nachmittags. Ab 19 Uhr ist nur noch eine Schwester für 7 Etagen, so war es im Haus Westfalen, zuständig. Bei Patienten die regelmäßig Medikamente bekommen, kann nicht dafür gesorgt werden, wenn der Patient durch seine Krankheit die Tabletten nicht genommen hat.

    Das Essen ist noch nicht mal selber gekocht, kommt vom Caterer. Vor den Mahlzeiten bilden sich lange Schlangen vor dem Speisesaal. Man muss sich beeilen, sonst sind die Salate leer. Anreisen soll man bis 14 Uhr. Nach Aufnahme und Gepäckservice, ( der super funktioniert) ist am ersten Tag nix mehr. Am Nächsten Tag kommen nach und nach die Therapeuten und erstellen einen Therapieplan mit dir. Den reichen sie bei der Planung ein und wenn man Glück hat, hat man am Nachmittag des zweiten Tages die erste Therapie. Voll verschwendete Zeit.

  • Angaben zum Aufenthalt
    Aufenthaltsdatum: 
    23.06.2015
    Name (Synonym): 
    W.J.a.RE
    Aufenthalt als: 
    Kassenpatient
    Dauer: 
    bis 3 Wochen
    Bewertung
    Med. Personal: 
    4
    Behandlungen: 
    4
    Sauberkeit: 
    3
    Verpflegung: 
    3
    Erfahrungsbericht*
    Erfahrungsbericht: 

    Ich war 3 Wochen in der Klinik und war rundum zufrieden. Die Ärzte und Therapeuten haben mich in dieser Zeit sehr gut betreut. Auch das Freizeitangebot war außerhalb der Therapiezeiten sehr gut. Ich würde meine nächste Reha wieder in dieser Klinik machen.

  • Angaben zum Aufenthalt
    Aufenthaltsdatum: 
    12.01.2015
    Name (Synonym): 
    Eisbär
    Aufenthalt als: 
    Kassenpatient
    Dauer: 
    Länger als 3 Wochen
    Bewertung
    Med. Personal: 
    1
    Behandlungen: 
    1
    Sauberkeit: 
    1
    Verpflegung: 
    1
    Erfahrungsbericht*
    Erfahrungsbericht: 

    Ich war ab 12.01.2015 für 4 Wochen in dieser Klinik, es war eine verschenkte Zeit. Die Therapeuten konnten nur das Wort: BITTE LÄCHELN, die Freundlichkeit des Personals war nur aufgesetzt. Die Sauberkeit des Hauses ist miserabel, im Zimmer lag unter der Heizung am Fenster während des Aufenthalts eine Gardinenrolle, welche von der Reinigungskraft nicht gesehen wurde, es wurde nur knapp über die Mitte gesaugt. Unter der Heizung war der Teppichboden grau vor Staub, im Bad wurde nur gefuscht. Das Essen war mehr als miserabel, schlecht gewürzt, es gab 4 Wochen mittags und abends die gleichen Salate.

Counter

Anzahl der Kurkliniken: 906

Suche

Anzeigen

Anzeige

Quick Links 1

Quick Links 2

Quick Links 3