Klinikzentrum Mühlengrund GmbH - Bad Wildungen Hessen Deutschland

Klinikzentrum Mühlengrund GmbH - Bad Wildungen Hessen Deutschland

Rehakliniken: Klinikzentrum Mühlengrund GmbH - Bad Wildungen Hessen Deutschland

Bild: Klinikzentrum Mühlengrund GmbH - Bad Wildungen Hessen Deutschland

  • Rehaklinik,
  • Kurklinik

Das Klinikzentrum Mühlengrund liegt in einer dichtbewaldeten Mittelgebirgslandschaft mit mildem Reizklima, inmitten der schönen Ferienland Waldeck. Die weiträumigen Kurparkanlagen zwischen Bad Wildungen und Reinhardshausen erreichen Sie in ca. 2 Gehminuten zu erreichen.

Kureinrichtung bewerten

Angaben zum Aufenthalt
Format: 22.01.2021
Bewertung
 
 
 
 
Erfahrungsbericht*

Bewertungen

  • Angaben zum Aufenthalt
    Aufenthaltsdatum: 
    05.03.2020
    Name (Synonym): 
    düring
    Aufenthalt als: 
    Kassenpatient
    Dauer: 
    bis 3 Wochen
    Bewertung
    Med. Personal: 
    3
    Behandlungen: 
    2
    Sauberkeit: 
    1
    Verpflegung: 
    5
    Erfahrungsbericht*
    Erfahrungsbericht: 

    Ich komme mir vor wie in den 1960 Jahren auf den Zimmern. Gausam!

  • Angaben zum Aufenthalt
    Aufenthaltsdatum: 
    09.07.2019
    Name (Synonym): 
    Stiefel
    Aufenthalt als: 
    Kassenpatient
    Dauer: 
    bis 3 Wochen
    Bewertung
    Med. Personal: 
    1
    Behandlungen: 
    2
    Sauberkeit: 
    2
    Verpflegung: 
    5
    Erfahrungsbericht*
    Erfahrungsbericht: 

    Ich kam schon mit gemischten Gefühlen her da im Internet nicht gerade die besten Bewertungen stehen. Zuerst mal ein dickes Dankeschön an die Damen der Rezeption, Ihr macht einen tollen Job! Dann muss ich sagen ist das Klinik Team mit denen ich zu tun hatte alle bis auf einige wenige super nett hilfsbereit und fürsorglich. Ich habe mich dank Eurer Unterstützung nicht mehr ganz so verloren gefühlt.

    Das Küchen Team und der Service machen einen sehr guten Job. Danke dass ihr den Kampf ums Buffet so souverän meistert trotz Sonderwünsche.

    Danke auch an die Damen der Cafeteria Ihr ward meine Rettung (Wärmekissen). Die Ärzte waren freundlich, aber etwas mehr zuhören und Empathie würde Ihnen nicht schaden. Und es wäre echt von Vorteil wenn Ihr auch mal die Patienten vernünftig untersuchen würdet, denn manchmal ist ein Patient vielleicht doch nicht nur Psychosomatisch bei Euch richtig. Flexibilität scheint auch bei Euch echt schwierig zu sein. (Siehe unter Terminplanung).

    Leider wird man eher nach Hause geschickt anstatt nochmal zu prüfen, ob es nicht doch anders geht. Leider sind die Zimmern wirklich nicht mehr schön. Teppichböden gehen gar nicht. Und die Betten sind für Hüft-Bein-Rücken-etc. Kranke nun echt nicht mehr geeignet. Des Weiteren finde ich das es traurig ist das man in so einer Klinik auf keiner Station eine Möglichkeit gibt sich ein Kühlpack zu lagern, oder eine Wärmekissen zu erhitzen.

    Als Orthopädische Klinik sollten solche Möglichkeiten gegeben werden. Auf Anfrage wurde ich barsch zurück gewiesen mit den Worten: es ist zu unhygienisch. Eine Tüte um das Kissen hätte Abhilfe geschaffen oder einfach nur ok wir können ihnen eine Wärmflasche anbieten oder ähnliches wäre echt nett gewesen. Aber jemanden einfach so stehen zulassen der echte Schmerzen hat ist einfach unfair. Auch bei einer regelmäßigen angeordneten Blutdruckkontrolle wäre es angebracht gewesen wenn sich die Patienten nicht melden können, zumindest kurz telefonisch nachzufragen, ob alles in Ordnung ist.

    Telefonische Erreichbarkeit ist auch ein Thema das ich ansprechen möchte. Wir hatten eine Ausfahrt mit gemacht und hatten auf dem Rückweg eine Panne. Keiner von uns konnte die Klinik telefonisch erreichen auch der Busfahrer nicht. Ich war 5 Minuten in der Warteschlange bis ich aufgefordert wurde zu einem späteren Zeitpunkt anzurufen. Bei einer wirklichen Notlage eine undenkbare Situation.

    Des Weiteren schreibt ihr auf Euren Flyer, dass ihr eine ganzheitliche Klinik seid. Leider habe ich auch hier nicht wirklich eine Unterstützung bekommen. Es wäre gut wenn Eure Ärzte mal in diesem Bereich geschult werden ins besondere im Zuhören und liest die Akten da stehen manchmal auch drin was der oder die Patienten/in hat. Patienten die zu Euch kommen haben Schmerzen und wollen ernst genommen werden. Und es ist wichtig, dass Eure Ärzte auch auf chronische Erkrankungen geschult werden. Es ist nicht mehr so selten das Patienten mehrfach Erkrankungen haben. Nehmmt das bitte ernst.

    Zur Terminierung das es schwierig ist alle Patienten unter einen Hut zu bringen keine Frage, aber vielleicht sollte man mal über einen strukturierten Plan nachdenken. Oft können die Patienten kaum zur Ruhe kommen oder die Essenszeiten einhalten weil die Planung so unmöglich war. z.B. würde es Sinn machen, dass wenn Wasseranwendungen gemacht werden, dass diese nicht unbedingt gleich nach den Essenszeiten geplant sind, oder so dass man die Wärmebehandlung mit KG oder Massagen bzw. den Wasserbehandlungen kombiniert. Für viele gehbehinderte Patienten wäre das eine echte Erleichterung.

    Ich bin 3 Wochen bei Euch gewesen und leider hat die Reha für mich nicht annähernd den Erfolg gebracht den ich erwartet hatte. Meine Erwartungen waren nicht hoch, da ich eine chronische Erkrankung habe. Aber von vornerein zu sagen, Verlängerung ist nicht nötig. Da kann man eh nichts machen. Machen sich eine nette Zeit und lassen sich nach der Reha arbeitsunfähig schreiben ist auch keine Option.

    Abgesehen davon das die Ärzte der DRV-Nord wieder mal nur oberflächlich gearbeitet haben und nicht in der Lage sind die Reha der Leiden anzupassen, hatte ich zumindest gehofft das die Klinik die mit ganzheitlich wirbt, mir zumindest minimale Unterstützung zukommen lassen könnte. Leider war das nicht der Fall nun könnten Sie sagen warum hat sie sich nicht an die Klinik Verwaltung gewendet? Ganz einfach ich komme aus der Pflege und weiß wie schwer die Arbeit ist. und das es letztendlich auch nicht wirklich eine Veränderung gebracht.

    Ich hoffe dass Sie auch mal diese Kritik und Verbesserungsvorschläge annehmen

  • Angaben zum Aufenthalt
    Aufenthaltsdatum: 
    20.12.2018
    Name (Synonym): 
    manny
    Aufenthalt als: 
    Kassenpatient
    Dauer: 
    bis 3 Wochen
    Bewertung
    Med. Personal: 
    2
    Behandlungen: 
    1
    Sauberkeit: 
    3
    Verpflegung: 
    5
    Erfahrungsbericht*
    Erfahrungsbericht: 

    Die Eingangsuntersuchung war Standard aber nicht aber auf den Grund der REHA ausgerichtet.
    Behandlungen für spezielle neuromuskuläre Erkrankungen sind nicht möglich. Das med. Personal gibt sich zwar große Mühe ist aber völlig überfordert.

    Bin ohne Verbesserung meiner Situation wieder heimgefahren, vertane Zeit. Küche und Service sind sehr zu loben.

  • Angaben zum Aufenthalt
    Aufenthaltsdatum: 
    04.04.2016
    Name (Synonym): 
    Adriana
    Aufenthalt als: 
    Kassenpatient
    Dauer: 
    bis 3 Wochen
    Bewertung
    Med. Personal: 
    1
    Behandlungen: 
    1
    Sauberkeit: 
    4
    Verpflegung: 
    4
    Erfahrungsbericht*
    Erfahrungsbericht: 

    Diese Reha hat mir nur geschadet. Meine Beschwerden haben sich dort verschlimmert, was zum großen Teil an der Beschaffenheit des Bettes lag. Es fanden außerdem keine Untersuchungen statt. Ich hatte eine neue Hüfte bekommen und dies wurde während des gesamten Aufenthaltes nicht einmal durch einen Arzt begutachtet. Auch meine Schmerzen, die noch sehr stark waren, wurden nicht beachtet und auch nicht behandelt. Meine Beweglichkeit, die dort gefördert werden sollte, hat sich nicht verbessert.

    Im Gegenteil, durch die minderwertige Matratze bekam ich noch starke Rückenschmerzen. Ich ging in einem schlechteren Zustand nach Hause, als ich dorthin gekommen bin.

    Anmerken möchte ich auch noch, dass die Therapien immer von unterschiedlichen Therapeuten vorgenommen wurden, so dass ich hier auch stark verunsichert worden bin, da jeder seine eigenen Behandlungsmethoden angewandt hat.

    Sauberkeit und Verpflegung war für mich vollkommen ok.

    Die Klinik ist nicht empfehlenswert!

  • Angaben zum Aufenthalt
    Aufenthaltsdatum: 
    02.10.2014
    Name (Synonym): 
    Ralf
    Aufenthalt als: 
    Kassenpatient
    Dauer: 
    Länger als 3 Wochen
    Bewertung
    Med. Personal: 
    3
    Behandlungen: 
    2
    Sauberkeit: 
    2
    Verpflegung: 
    5
    Erfahrungsbericht*
    Erfahrungsbericht: 

    Mir hat die Reha nichts gebracht. Es ist sogar schlimmer geworden als wie ich hin kam. Die Therapien waren nicht so das Beste. Da nach einer Behandlung, wo noch alles gut empfunden wurde, hat die Nachfolgetherapie alles wieder kaputt gemacht. Bei Ankunft in der Klinik wurden keine speziellen Untersuchungen gemacht, weswegen man eigentlich hier her kam - sondern nur nach Aktenlage und Rutineuntersuchung gemacht wie Blut, Urinabgabe, Blutdruckmessung mehr nicht...

    Hätte mir mehr erhofft für die lange Zeit, die ich in der Klinik verbracht habe.

  • Angaben zum Aufenthalt
    Aufenthaltsdatum: 
    19.08.2014
    Name (Synonym): 
    Mario
    Aufenthalt als: 
    Kassenpatient
    Dauer: 
    bis 3 Wochen
    Bewertung
    Med. Personal: 
    4
    Behandlungen: 
    4
    Sauberkeit: 
    3
    Verpflegung: 
    4
    Erfahrungsbericht*
    Erfahrungsbericht: 

    Bei dem Alter der Klinik war alles sauber und ordentlich. Essen war gut, das Personal immer ansprechbar und hilfsbereit. Die Terminierung nicht immer optimal, aber im Rahmen. Therapeuten waren alle super. Besonders ist Dr. Grosche zu erwähnen - hochmotiviert, kompetent und trotz seiner vielen Arbeit, immer Zeit für einen genommen. Zu 60 - 70% körperlich wieder in Ordnung.

  • Angaben zum Aufenthalt
    Aufenthaltsdatum: 
    28.03.2014
    Name (Synonym): 
    manfred
    Aufenthalt als: 
    Kassenpatient
    Dauer: 
    Länger als 3 Wochen
    Bewertung
    Med. Personal: 
    4
    Behandlungen: 
    4
    Sauberkeit: 
    4
    Verpflegung: 
    4
    Erfahrungsbericht*
    Erfahrungsbericht: 

    Fühlte mich gut aufgehoben. War gut für die allgemeine körperliche Verfassung. Das Problem meiner Lendenwirbelerkrankung konnte nur wenig gebessert werden, was man nach jahrelangen Leiden wohl nicht erwarten kann. Therapeuten und Ärzte sind kompetent. Essen und Sauberkeit ist okay. Das Personal ist nett. Das Zimmer in der dritten Etage war okay.

  • Angaben zum Aufenthalt
    Aufenthaltsdatum: 
    26.06.2013
    Name (Synonym): 
    chantal
    Aufenthalt als: 
    Kassenpatient
    Dauer: 
    Länger als 3 Wochen
    Bewertung
    Med. Personal: 
    5
    Behandlungen: 
    5
    Sauberkeit: 
    5
    Verpflegung: 
    5
    Erfahrungsbericht*
    Erfahrungsbericht: 

    Es ist zwar schon länger her, aber ich habe meinen Kurantrag schon für 2016 im Mühlengrund klar gemacht. Ich verstehe diese negativen Bewertungen leider nicht. Mir ging es in den vier Wochen dort einfach nur super. Es gab nichts zu beanstanden. Die Aufnahmegespräche, dann die ganzen Behandlungen und Anwendungen. Das gesamte Team im Haus, das Essen, die Freizeit und die Möglichkeiten sich selber zu entfalten. Die Ärtze, wenn ich ein Gespräch oder Tabletten brauchte. Es war immer jemand für mich da. Auch die Ärtze. Es wurde auch nach der Aufnahme sofort ein Verschlimmerungsantrag für meine % gestellt. Alles lief nur zu meiner Zufriedenheit dort ab. Ich freue mich auf die nächsten Wochen im Mühlengrund und ich stehe wieder, seit der Reha, voll im Berufsleben. Also konnte dort doch nichts falsch gelaufen sein.

  • Angaben zum Aufenthalt
    Aufenthaltsdatum: 
    18.04.2013
    Name (Synonym): 
    willy
    Aufenthalt als: 
    Kassenpatient
    Dauer: 
    bis 3 Wochen
    Bewertung
    Med. Personal: 
    2
    Behandlungen: 
    2
    Sauberkeit: 
    3
    Verpflegung: 
    2
    Erfahrungsbericht*
    Erfahrungsbericht: 

    Die Klink ist eine Frechheit, wenn man mit HWS-Beschwerden kommt. Eine gründliche Aufnahmeuntersuchung findet nicht statt, stattdessen werden lieber die mitgebrachten Befunde gelesen und die noch nicht einmal genau! Eine genaue Therapie bezüglich Nervenleiden nach HWS-Operation scheinen die Ärzte nicht zu kennen. Leider bin ich mit den gleichen Symtomen wieder heim gefahren!
    Das Essen, wenn man es den als solches bezeichnen kann, ist eine Frechheit. Der Küchenverantwortliche sollte mal eine Kochlehre machen. Egal was gekocht wurde, ob es Gemüse, Fisch, Fleisch oder sogar Kartoffeln waren, alles war verkocht und ohne Geschmack. Es ist für mich unverständlich, wie ein Rentenversicherungsträger diese Klinik noch im Programm hat. Ich aber glaube, es geht hier nach den Prinzip "Hauptsache billig"!

  • Angaben zum Aufenthalt
    Aufenthaltsdatum: 
    19.01.2012
    Name (Synonym): 
    Simone
    Aufenthalt als: 
    Kassenpatient
    Dauer: 
    bis 3 Wochen
    Bewertung
    Med. Personal: 
    3
    Behandlungen: 
    2
    Sauberkeit: 
    4
    Verpflegung: 
    4
    Erfahrungsbericht*
    Erfahrungsbericht: 

    Ich kann die Erfahrung von "Willy" mit dem Essen nicht bestätigen, allerdings war ich 1 Jahr früher da und das Essen hat da noch geschmeckt.
    Was die "Aufnahmeuntersuchung" betrifft, hat er leider recht. Ich hatte aber das Glück, dass meine Schmerzen erfolgreich behandelt wurden und ich mit der psychologischen Betreuung sehr zufrieden war. Die Klinik selbst empfand ich als sehr alt und renovierungsbedürftig. Trotzdem war es für mich wie Urlaub.

Counter

Anzahl der Kurkliniken: 907

Suche

Anzeigen

Anzeige

Quick Links 1

Quick Links 2

Quick Links 3