Klinik Martinusquelle - Bad Lippspringe Nordrhein-Westfalen Deutschland

Klinik Martinusquelle - Bad Lippspringe Nordrhein-Westfalen Deutschland

Rehakliniken: Klinik Martinusquelle - Bad Lippspringe Nordrhein-Westfalen Deutsc

Bild: Klinik Martinusquelle - Bad Lippspringe Nordrhein-Westfalen Deutschland

  • Rehaklinik

Bad Lippspringe hat ein sehr reizarmes Klima und befindet sich zwischen der herrlichen Sennelandschaft und den Ausläufern des Teutoburger Waldes sowie des Eggegebirges. Die Klinik liegt landschaftlich sehr schön, direkt am Kurwald. Der Kurpark ist nur wenige Gehminuten entfernt.

Kureinrichtung bewerten

Angaben zum Aufenthalt
Format: 06.12.2020
Bewertung
 
 
 
 
Erfahrungsbericht*

Bewertungen

  • Angaben zum Aufenthalt
    Aufenthaltsdatum: 
    04.04.2014
    Name (Synonym): 
    überdosierung
    Aufenthalt als: 
    Kassenpatient
    Dauer: 
    bis 3 Wochen
    Bewertung
    Med. Personal: 
    1
    Behandlungen: 
    1
    Sauberkeit: 
    3
    Verpflegung: 
    4
    Erfahrungsbericht*
    Erfahrungsbericht: 

    Sehr negativ. Entlassungsbrief für MDK War schon am 17.04.2014 mit vordatierte Datum 28.04.2014 und Unterschrift Dr. Shahini fertig. Laut dem Bericht Aufenthalt dort war unkompliziert und hab ich Klinikum in sehr gutem Zustand verlassen.

    Jetzt Vorgeschichte: seit ca 10 Jahre leide unter Hypertonie. Vor dem REHA War ich sehr gut mit der Medikamente eingestellt mit dem Anmerkung dass unter Körperlichen Belastung mein Blutdruck steigt.
    Nach 1 Woche durch sehr viele Bewegungstherapie mein Blutdruck lag bei ca 200/130.Dr. Shahini statt paar Sachen reduzieren hat einfach meine schon hoch dosierte Medikation verdoppelt! !!! Am 15 und 17 April ist die Doxazosin-Dosis und Sevikar-Dosis verdoppelt.

    Ab dem 18.04.2014 mein Allgemeinzustand hat sich sehr verschlechtert und Blutdruck lag 4 Tage lang durchschnittlich bei 80/50.Habe Pflegepersonal über meine Zustand und sehr niedrigen Blutdruck informiert.Leider ohne Reaktion. Am 22 April um ca 3 Uhr Nachts bin auf dem Fußboden aufgewacht. Ich lag dort am Fenster ca 3 Std bewusstlos. Nach paar Minuten könnte ich den Notruf betätigen. Es gab Verdacht auf Herzinfarkt. Ich dachte dass ich sterbe.

    Nach dem Telefonat mit Rententräger hab ich Martinusquelle Klinikum so schnell wie möglich verlassen.
    Leider laut dem Entlassungsbericht ich War im TOP-ZUSTAND deswegen auch MDK hat festgestellt dass ich Arbeitsfähig bin .Bis heute habe wegen dem Entlassungsbericht Probleme , gesundheitlich bin noch kränker geworden.
    Das schlimmste ist dass alle unschuldig sind....und ich ? Statt wieder arbeiten zu gehen Kämpfe um meine rechte !!!

    Bin auch Krankenschwester aber wegen diese Vorfall habe vertrauen an Ärzte verloren.Bin dabei die ganze Sache vor Gericht zu klären und natürlich Anzeige wegen Urkundenfälschung erstatten. Es gibt genug Beweise.

    Mit freundlichen grüßen JK

  • Angaben zum Aufenthalt
    Aufenthaltsdatum: 
    09.09.2013
    Name (Synonym): 
    Athrose
    Aufenthalt als: 
    Privatpatient
    Dauer: 
    bis 3 Wochen
    Bewertung
    Med. Personal: 
    5
    Behandlungen: 
    4
    Sauberkeit: 
    3
    Verpflegung: 
    5
    Erfahrungsbericht*
    Erfahrungsbericht: 

    Gute Klinik mit guter medinzischer Versorgung und vor allen Dingen gute Physiotherapeuten.

Counter

Anzahl der Kurkliniken: 907

Suche

Anzeigen

Anzeige

Quick Links 1

Quick Links 2

Quick Links 3