Gesundheitszentrum Hochsauerland "St. Altfrid" - Bestwig-Berlar Nordrhein-Westfalen Deutschland

Gesundheitszentrum Hochsauerland "St. Altfrid" - Bestwig-Berlar Nordrhein-Westfalen Deutschland

Gesundheitszentrum Hochsauerland "St. Altfrid" - Bestwig-Berlar NRW

© Gesundheitszentrum Hochsauerland St. Altfrid gGmbH

  • Mutter-Kind Kur

Berlar ist eines der schönsten und ruhigsten Dörfer des Sauerlandes. Die historischen Fachwerkhöfe und die ländliche Idylle machen aus dem kleinen Örtchen ein zauberhaftes Fleckchen Erde. Das Haus St. Altfrid liegt am Ortsrand des Bauerndorfes.

Kureinrichtung bewerten

Angaben zum Aufenthalt
Format: 20.11.2017
Bewertung
 
 
 
 
Erfahrungsbericht*

Bewertungen

  • Angaben zum Aufenthalt
    Aufenthaltsdatum: 
    26.07.2017
    Name (evtl. Synonym): 
    Nimak
    Aufenthalt als: 
    Kassenpatient
    Dauer: 
    bis 3 Wochen
    Bewertung
    Med. Personal: 
    1
    Behandlungen: 
    1
    Sauberkeit: 
    1
    Verpflegung: 
    1
    Erfahrungsbericht*
    Erfahrungsbericht: 

    Nie wieder! Die Eingangsuntersuchung beinhaltete Blutdruck messen und auf die Waage stellen. Die Abschlussuntersuchung führte eine Schwester und beinhaltete Blutdruck messen. Alle Mütter hatten den selben Therapieplan. Diagnosen oder Patientenakten werden nach Aussage der Schwestern selber nicht gelesen. Geschweige den darauf eingegangen.

    Man fühlt sich wie eine Nummer, die abgearbeitet wird. Das Essen morgens und abends ist drei Wochen ein und das selbe. Mittag nicht frisch nur aufgewärmt. Räumlichkeiten werden nur oberflächlich geputzt. Das Abschlussgespräch führte auf Nachfrage eine medizinisch-technische Assistentin, die ich nie kennengelernt hatte.

    Willkommen geheißen zu werden und sich wohl zu fühlen sieht bei weitem anders aus!

  • Angaben zum Aufenthalt
    Aufenthaltsdatum: 
    12.04.2017
    Name (evtl. Synonym): 
    Bambi
    Aufenthalt als: 
    Kassenpatient
    Dauer: 
    bis 3 Wochen
    Bewertung
    Med. Personal: 
    3
    Behandlungen: 
    3
    Sauberkeit: 
    1
    Verpflegung: 
    3
    Erfahrungsbericht*
    Erfahrungsbericht: 

    Es war sehr schön, doch kann mich so nicht beklagen, aber die könnten etwas strenger sein z.B. wenn eine Mutter überhaupt nichts mit macht und nur im Zimmer sich auf hält und das Kind alles alleine machen muss und andere Kinder mobbt. Das finde ich nicht gut, dann müsste man diese Mutter sofort nach Hause schicken.

  • Angaben zum Aufenthalt
    Aufenthaltsdatum: 
    22.03.2017
    Name (evtl. Synonym): 
    Jacqueline
    Aufenthalt als: 
    Kassenpatient
    Dauer: 
    bis 3 Wochen
    Bewertung
    Med. Personal: 
    1
    Behandlungen: 
    1
    Sauberkeit: 
    1
    Verpflegung: 
    1
    Erfahrungsbericht*
    Erfahrungsbericht: 

    Kurz und knapp.... Geht gar nicht. Fängt beim Essen an und hört bei der Hygiene nicht auf. Fast die ganze Gruppe hatte Magen-Darm. Wir waren alle gesund als wir angekommen sind. Es wurde nichts unternommen um es ein zu schrenken. Keine Desinfektion. Man muss für alles zahlen. Das Essen eintönig und nur zusammen gerührt. Bei 90% des Personal merkt man das sie ihren Job machen und mehr auch nicht. Ab Dienstags vor Abreisetag wird man nur noch geduldet. Die Zimmer lieb los und teilweise sehr alt.

    Fazit: Nicht zu empfehlen.

  • Angaben zum Aufenthalt
    Aufenthaltsdatum: 
    28.09.2016
    Name (evtl. Synonym): 
    frida
    Aufenthalt als: 
    Kassenpatient
    Dauer: 
    bis 3 Wochen
    Bewertung
    Med. Personal: 
    2
    Behandlungen: 
    4
    Sauberkeit: 
    4
    Verpflegung: 
    4
    Erfahrungsbericht*
    Erfahrungsbericht: 

    Die Bewertung und dazu ein paar Worte und eine kleine Info, alles andere muss man selbst erleben. Totale Katastrophe für alle die, die vom Stress sich erholen wollen, zu Ruhe finden sollten und mal Zeit für sich haben wollten.

    Zunächst : Das Haus ist in einer Traumhaft schönen Lage !!!
    Wer ein Zimmer mit dem Ausblick darauf hatte, konnte schon alleine sich daran erfreuen. Wo andere die sich im den Hinterhof einrichten mussten, nicht so viel Glück besonders mit der nächtlichen Ruhe hatten!

    - An den Behandlungen gibt es auch kaum etwas auszusetzen, das eine oder andere hätte gern mehr sein können ! Frau Schäfer hat hier auch echt einen hohen Anteil an dem positiven Urteil diese Frau ist einfach Gold Wert.

    Ruhe nach den Behandlungen und den Betreuungszeiten!!

    - dafür waren wir als Muttis dann selber zuständig, was ja auch ok ist, wenn man genügend Möglichkeiten hat die Kinder am Nachmittag durch zum Beispiel Kreativangebote geduldig zu beschäftigen
    - für die Kinder ist außer dem Schwimmbad bei schlechtem Wetter keine weitere Möglichkeit sich zu beschäftigen - Resultat war, das alle wild im Haus herum gerannt sind, was den Geräuschpegel massiv angehoben hat

    - dabei wäre eine schöne Möglichkeit die entweihte Kapelle als kleinen Indoorspielplatz nutzbar zu machen und eine alternative zum Schwimmbad zu haben, was dann sicher nicht immer so voll wäre
    - für schönes Wetter ist die Gegend wunderschön für Spaziergänge und auch der Spielplatz ist toll für die Kids

    - Kinderbetreuung während der Behandlungszeiten, für alle Kinder die gerne gegangen sind war ganz ok

    - zum Teil wirklich sehr unfreundliche Angestellte, die lustlos oder völlig genervt reagieren

    - die ärztliche Betreuung, bei denen die erkrankt sind, lies auch sehr zu wünschen übrig, Selbsthilfe war da gefragt

    - Kiosk? Öffnungszeiten ganz schwierig da passend etwas klären zu können, 11:30-12:30 Uhr oder vielleicht kaufen

    - wenn man ohne Auto anreist hat man echt ein Problem, da mal weg zukommen, um sich etwas besorgen zu können, nur gut das es Muttis gab die mit dem Auto dabei waren.

    Fazit:
    Wer einfach mal weg von zu Hause will, was anderes sehen oder hören, Kontakt zu anderen zu bekommen, der ist richtig dort!

    Alle die sich aber Zeit zur Erholung vom Stress wünschen, müssten sich nach einer geeigneteren Möglichkeit umschauen.

  • Angaben zum Aufenthalt
    Aufenthaltsdatum: 
    06.07.2016
    Name (evtl. Synonym): 
    Mandy Loeff
    Aufenthalt als: 
    Kassenpatient
    Dauer: 
    bis 3 Wochen
    Bewertung
    Med. Personal: 
    5
    Behandlungen: 
    5
    Sauberkeit: 
    2
    Verpflegung: 
    3
    Erfahrungsbericht*
    Erfahrungsbericht: 

    Also ich fand die 3 Wochen sehr toll. Das Essen war klasse. Die Angebote auch. Leider konnte ich abends nicht viel mit machen wegen meiner Kleinen. Ich traute dem Babyfon anfangs ja gar nicht bis ich eines besseren belehrt wurden bin. :)

    Die Umgebung und Aussicht war der Hammer. Wäre gerne länger dort geblieben, aber das ging nicht. Fr. Schäfer ist die Beste. Was sie aus einem raus geholt hat, war der helle Wahnsinn. Auch Fr.Gruss war bezaubernd. Mir hat das Walken und die Aquafitness richtig Spaß gemacht. Von dem Personal her also absolut nix auszusetzen.

    Was mich ein wenig gestört hat sind die Putzfrauen. Die sind mehr am quatschen als ihre Aufgaben nach zu gehen von daher hagelte es auch an Beschwerden.

    Was man noch vielleicht wissen sollte ist, das man fürs Wasser bezahlen muss. Die Kiste 3 € das fand ich auch ein wenig schade, denn ich habe gehört bei anderen Kuren sei dies kostenlos. Trotz all dem bin ich mit einem weinenden Auge dort weg gefahren und ich bin mir ganz sicher das ich nicht das letzte mal da war.

    Absolut - meiner Meinung nach weiter - zu empfehlen :)

  • Angaben zum Aufenthalt
    Aufenthaltsdatum: 
    25.05.2016
    Name (evtl. Synonym): 
    Kurlerin
    Aufenthalt als: 
    Kassenpatient
    Dauer: 
    bis 3 Wochen
    Bewertung
    Med. Personal: 
    4
    Behandlungen: 
    4
    Sauberkeit: 
    4
    Verpflegung: 
    3
    Erfahrungsbericht*
    Erfahrungsbericht: 

    Hallo, leider könnte ich jetzt nicht alle Sterne in den Kategorien vergeben, heißt aber nicht, dass ich unzufrieden geblieben bin. Eigentlich für den Zweck, dem Alltag zu entkommen, sich erholen und neue Anregungen finden ganz tolle Einrichtung.

    Ich denke es kommt darauf an, mit welchen Erwartungen und Vorstellungen man die Reise antritt. In unseren Trupp war eine Frau, die aus dem ländlichen Gebiet kommt und sich wohl etwas mehr Action in der Umgebung gefreut hat... naja, sie war maßlos enttäuscht. Denn in der Nähe der Klinik gibt es zwar ein kleiner Dorf, aber keinerlei Geschäfte. Wenn man ohne Auto kommt, muss man auf die vorgegebene Termine auf Ausflug warten, oder bildet die Fahrgemeinschaften mit den anderen Frauen.

    Was mich angeht, ich war zwar mit meinem Auto da, hatte allerdings kein Bedürfnis verspürt in die Stadt zu fahren. Die Mal, wenn ich es musste, waren Kinderarztbesuch und sonstige Erledigungen, wie Pampers oder Shampoo kaufen.

    Die Gegend war sehr ruhig, mit einem sehr schönen Kinderspielplatz und tollen Strecken für Nordic Walking. Die Möglichkeit Nachmittags Schwimmbad oder abends Sauna zu besuchen, haben wir stets genutzt.
    Das Sportangebot war sehr abwechslungsreich, auch die Angebote für Kinder oder nur Frauen waren toll.

    Das Essen fand ich jetzt nicht so toll. Man hatte zwar immer die Möglichkeit sich vegetarisch zu ernähren, ich hätte mir jedoch mehr frische gewünscht. Bei einigen Gerichten sah man, dass sie aus der Tiefkühltruhe stammen und nicht aus den gekonnten Händen der Köche. Auch wenn wir in einer Erdbeersaison da waren, hatten wir keine frische Erdbeeren 3 Wochen lang zu Gesicht bekommen. Von wegen, frische Küche aus saisonalen und regionalen Produkten.

    Die Zimmer sind auch nicht 5-Sterne Hotel gemäß. Das machte aber nichts, da wir uns nur zum schlafen gehen dort hin gingen.

    Sonst war das eine sehr schöne Zeit mit vielen netten und interessanten Frauen. Ich habe die 3 Wochen genossen und würde die Klinik weiterempfehlen.

  • Angaben zum Aufenthalt
    Aufenthaltsdatum: 
    04.05.2016
    Name (evtl. Synonym): 
    Melanie
    Aufenthalt als: 
    Kassenpatient
    Dauer: 
    bis 3 Wochen
    Bewertung
    Med. Personal: 
    1
    Behandlungen: 
    2
    Sauberkeit: 
    1
    Verpflegung: 
    1
    Erfahrungsbericht*
    Erfahrungsbericht: 

    Die Bewertung ist eigentlich ohne Worte hier aber dennoch eine kleine Info, alles andere muss man selbst erleben. Totale Katastrophe.

    Sauberkeit gleich null. Vom Buffet her sehr einfallslos Frühstück wie Abendbrot immer das gleiche,Aufschnitt teilweise abgezählt wie das Mittagessen auch. Nachschlag gab es selten.Fertig Salate wie fertig Gerichte frisch wurde nicht gekocht auch alles sehr fettig. Kiosk?! Unverschämt das man sowas Kiosk nennt von den Öffnungszeiten ganz zu schweigen 11:30-12:30.

    Das Personal ist teilweise ganz nett. Übernahme von den Schwestern läuft mangelhaft, so mangelhaft, das die eine nicht weiß, wo sich die Mütter aufhalten wenn das Babyfon im Zimmer geschaltet wurde und ein Kind wach wird. Programm für Kinder gibt es kaum für die ganz Kleinen zwischen 0-3, so gut wie gar nicht. Für uns Mütter zu Zeiten wo man es durch die Kinder kaum schaffen kann.

    Wenn Kinder als Patient Kinder mitkommen, werden die nicht als Patient Kinder gesehen. Das Abenteuerland (kleinen Strolche) Erzieher überfordet und gestresset. Der Raum für die kleinen ist viel zu klein.
    Wenn man ohne Auto anreist hat man echt ein Problem, da mal weg zukommen, es sei den, man lernt wirklich tolle Mütter kennen, so wie ich.

    Der Sport mit Frau Schäfer-Finke ist Hammer es macht sehr viel Spaß.

    Das es kein 5 Sterne Hotel ist weiß ich, mit so einem Gedanken bin ich echt nicht dort hingefahren, aber für eine Mutter-Kind Einrichtung sehr enttäuschend.

    Das ist ein Bakterien-Bunker und so denke nicht nur ich. Viele Mütter, die mit mir da waren auch. Ich kann allen nur empfehlen, wer dieses hier liest, lasst die Finger von dieser Einrichtung.

  • Angaben zum Aufenthalt
    Aufenthaltsdatum: 
    04.05.2016
    Name (evtl. Synonym): 
    jessica
    Aufenthalt als: 
    Kassenpatient
    Dauer: 
    bis 3 Wochen
    Bewertung
    Med. Personal: 
    5
    Behandlungen: 
    5
    Sauberkeit: 
    4
    Verpflegung: 
    5
    Erfahrungsbericht*
    Erfahrungsbericht: 

    Meine Lieben,

    stört euch nicht was Melanie schreibt. Sie war mit mir da und sowas von falsch. Ist klar, das Kinder mal krank werden, aber es liegt nicht am Haus. Wenn ich mein Kind alles durcheinander gebe, dann ist es kein Wunder. Sie wollte ja auch was wegen Neurodermitis haben, da wurde sie wohl falsch beraten. Aber da
    kann das Haus nix zu.

    Es waren einige Weiber dabei die falsch beraten worden sind und deswegen unzufrieden waren. Wir waren zum zweiten mal da und ich war zufrieden. Deswegen macht euch ein eigenes Bild.

    Bitte...es war sehr schön und alles ist gut.

  • Angaben zum Aufenthalt
    Aufenthaltsdatum: 
    04.05.2016
    Name (evtl. Synonym): 
    jessica
    Aufenthalt als: 
    Kassenpatient
    Dauer: 
    bis 3 Wochen
    Bewertung
    Med. Personal: 
    5
    Behandlungen: 
    5
    Sauberkeit: 
    4
    Verpflegung: 
    4
    Erfahrungsbericht*
    Erfahrungsbericht: 

    Ich bin das zweite mal hier und es hat mir sehr viel gebracht, zu hause werde ich den Sport auch weiter machen denn der Sport tat mir sehr gut.
    Meinen Kleinen (14 Monate) tat die Betreuung bei den kleinen Strolchen gut. Frau Wegner ist eine tolle Frau auch Frau Niggemann ist top.

    Das Personal so wie das ganze Team finde ich von mir aus gut.

    Das Essen war auch ok, da wir nicht kompliziert sind und alles essen. Für normale Leute, die nicht verwöhnt sind top.

    Die Zimmer sind super hatten viel Platz mit Balkon. Frau Gruss ist ne top Frau. Mochte sie schon vor zwei Jahren. Die Hausmeister sowie die Verwaltung auch sehr nett.

    Die Lage ist sehr ruhig. Es reicht zum erholen die Kinder haben alles was sie brauchen. Die Angebote sind ok. Wir waren immer draußen. Waren ohne Auto da. Es ist kein Urlaub sondern eine Kur zum erholen und das macht man.

    Die Betreuung für die Schulkinder ist ok. Meine Tochter fand Frau Rehm. Frau Becker, Frau Schäfer-Finke top. Frau Schäfer-Finke ist ne tolle Sportsfrau, das war sehr lustig und hat viel Spass gemacht:)

    Wir wären gerne länger geblieben....aber ging nicht. Würde sehr gerne wieder kommen.

  • Angaben zum Aufenthalt
    Aufenthaltsdatum: 
    23.09.2015
    Name (evtl. Synonym): 
    Katja
    Aufenthalt als: 
    Privatpatient
    Dauer: 
    bis 2 Wochen
    Bewertung
    Med. Personal: 
    3
    Behandlungen: 
    3
    Sauberkeit: 
    3
    Verpflegung: 
    2
    Erfahrungsbericht*
    Erfahrungsbericht: 

    Ich war mir meiner 2,5 jährigen Tochter dort.

    Was mir gefiel:

    - die Lage war wirklich schön
    - die Sportkurse, auch wenn ich es sehr schade fand, dass diese jeweils immer nur max 40 Minuten dauerten. Vor allem die Kurse bei Frau Schäfer-Finke haben so viel Spaß gemacht! Sie ist eine ganz tolle Sportlehrerin und war mir vom ganzen Personal am sympathischen :-)
    - unsere Gruppe: wir hatten eine ganz tolle Gruppe von Mamis, mit denen man soll quatschen und lachen konnte
    - der Spielplatz War such sehr schön

    Was für mich negativ war:

    - unser Zimmer fand ich zu klein und zu hellhörig und es ist halt alles etwas älter und uriger, das muss man mögen.
    - das Essen War OK, aber mehr auch nicht. Zum Frühstück und Abendessen gab es fast immer nur das gleiche. Zum Mittag gab es schon hin und wieder leckere Gerichte, oft war es aber sehe fad.
    - die Dame in der Verwaltung bzw am Kiosk war fast immer schlecht drauf und sehr unfreundlich
    - es gab für Kinder unter 3 Jahren nachmittags mit Mamis so gut wie keine gemeinsamen Angebote

    Ich würde mit einem Kleinkind nicht noch einmal zur Kur fahren, meine Tochter ist eigentlich sehr offen, aber durch die ganze Unruhe von so vielen Kindern auf einem Ort hat sie sich in immer wohl gefühlt. Man hat eben keine Person dort, die einem mit dem Kind mal etwas unter die Arme greifen kann so wie der Partner Zuhause.

    Von daher ist es schlussfolgernd natürlich kaum entspannend für Mütter mit Kleinkinder dort.
    Ich finde dessen sollte man sich wirklich sehr bewusst sein, wenn man mit Kleinkind hinfährt.

Counter

Anzahl der Kurkliniken: 905

Suche

Anzeigen

Anzeige

Quick Links 1

Quick Links 2

Quick Links 3