Krampfadern nach der Schwangerschaft schonend behandeln

Krampfadern nach der Schwangerschaft schonend behandeln

11.06.2014

Aktuelles: Krampfadern nach der Schwangerschaft schonend behandeln

Copyright: © biolitec AG

Krampfadern während einer Schwangerschaft sind keine Seltenheit – Lasertherapie ermöglicht ambulante und schmerzarme Behandlung für schwangere Frauen

Venenleiden sind während einer Schwangerschaft ein häufig auftretendes Problem. Zum einen sorgt der Anstieg des Hormons Progesteron dafür, dass sich die Venen erweitern und sich so neue Krampfadern bilden können. Zusätzlich drücken mit der Zeit die Gebärmutter und das Kind auf die Venen im Becken und stören somit den Blutfluss. Krampfadern können sich so verschlimmern oder neu entstehen, bilden sich jedoch in vielen Fällen fast vollständig nach der Geburt des Kindes wieder zurück.

Krampfadern vorbeugen oder mit Laser therapieren

Sollte doch eine Verschlechterung oder Neubildung von Krampfadern in der Schwangerschaft zu beobachten sein, können mit vorbeugenden Maßnahmen, wie z.B. Wechselduschen, regelmäßiger Bewegung oder Kompressionsstrümpfen gute Ergebnisse erzielt werden. Sollte ein Venenspezialist eine Behandlung der Krampfadern nach oder während der Schwangerschaft empfehlen, gibt es heutzutage schonende Alternativen zum so genannten Stripping wie z.B. die ELVeS Radial™-Lasertherapie.

ELVeS Radial™-Lasertherapie

Mit ELVeS Radial™ von biolitec steht Ärzten bereits seit mehreren Jahren eine schonende Lasertherapie zur Verfügung, die Krampfadern schmerz- und nebenwirkungsarm stilllegt. Der behandelnde Arzt führt die ELVeS Radial™-Sonde über eine kleine Punktionsstelle behutsam in die Krampfader ein. Anschließend wird Laserlicht durch die Sonde gezielt radial abgestrahlt. Die Vene verschließt sich. Der Bedarf an Lokalanästhesie lässt sich auf ein Minimum reduzieren. Das gewünschte Ergebnis stellt sich unmittelbar nach dem Eingriff für die Patienten in schonender Weise dar. Sowohl während des Verfahrens als auch im Anschluss verspüren die Patienten kaum oder gar keine Beschwerden. Eine zusätzliche Belastung für Schwangere kann so gezielt vermieden werden. Patienten können direkt nach einer ELVeS Radial™-Behandlung ihre normalen Aktivitäten wieder aufnehmen.

Im Unterschied zum Stripping bietet der Einsatz von medizinischen Lasern künftig sogar die Möglichkeit, erkrankte Venen zu reparieren. Statt Entfernung der Vene rückt die Wiederherstellung ihrer Funktion in den Vordergrund. Die ausgeweitete Vene wird gestrafft, der Blutfluss deutlich verbessert und das langfristig.

 

Über biolitec®:

Die biolitec AG ist eines der weltweit führenden Unternehmen im Bereich Laseranwendungen und der einzige Anbieter, der über alle relevanten Kernkompetenzen – Photosensitizer, Laser und Lichtwellenleiter – im Bereich der photodynamischen Therapie (PDT) verfügt. Neben der lasergestützten Behandlung von Krebserkrankungen mit dem Medikament Foscan® erforscht und vermarktet die biolitec AG vor allem minimal-invasive, schonende Laserverfahren. ELVeS Radial™ (Endo Laser Vein System) ist das weltweit am häufigsten eingesetzte Lasersystem zur Behandlung der venösen Insuffizienz. Der Ceralas® HPD Laser ermöglicht eine schonende Behandlung bei z.B. gutartiger Prostatavergrößerung (BPH) in der Urologie. Schonende Laseranwendungen in den Bereichen Proktologie, HNO, Orthopädie, Gynäkologie und Ophthalmologie gehören ebenfalls zum Geschäftsfeld der biolitec AG. Weitere Informationen unter www.biolitec.de.

Anzeige

Quick Links 1

Quick Links 2

Quick Links 3