St. Nikolaus Hospital - Wallerfangen Saarland Deutschland

St. Nikolaus Hospital - Wallerfangen Saarland Deutschland

Sankt Nikolaus Hospital - Wallerfangen Saarland Deutschland

Bild: St. Nikolaus Hospital Wallerfangen Saarland Deutschland

  • Rehaklinik

Das St. Nikolaus Hospital ist auf baulich hochwertigem Niveau und befindet sich in einer schönen Parkanlage.

Kureinrichtung bewerten

Angaben zum Aufenthalt
Format: 20.10.2017
Bewertung
 
 
 
 
Erfahrungsbericht*

Bewertungen

  • Angaben zum Aufenthalt
    Aufenthaltsdatum: 
    06.01.2017
    Name (evtl. Synonym): 
    Maja72
    Aufenthalt als: 
    Kassenpatient
    Dauer: 
    bis 2 Wochen
    Bewertung
    Med. Personal: 
    1
    Behandlungen: 
    1
    Sauberkeit: 
    2
    Verpflegung: 
    1
    Erfahrungsbericht*
    Erfahrungsbericht: 

    Ich kann zu dieser Klinik absolut nix positives berichten. Zur Vorgeschichte:" Ich hatte am 19.10.16 einen Suizidversuch mit diversen AD's." Am 06.01.17 wurde ich von einem Psychiater in diese klinik eingewiesen. Ich leide seit meinem Selbstmordversuch an einer massiven Schlafstörung.

    In dieser Klinik wird nicht auf einen eingegangen. Ich war auf der Station P4 und wurde dort erst gar nicht Ernst genommen. Weder vom Psychologen, von den Ärzten oder vom Personal.

    Ich war insgesamt 4 Tage dort, von Freitag den 6. bis Montag den 9. Es hat sich keiner wirklich um mich gekümmert. Ich wurde einfach ignoriert.

    Und nachts wurde ich von einem sehr unverschämten Pfleger noch obendrein richtig fertig gemacht.
    Montags hat mich der Stationspsychologe dann zu sich bestellt und meinte: " Sie hätten in Ihrer Besprechung entschieden, das es besser wäre, wenn ich die Klinik sofort verlassen würde. Auf meine Frage warum? kam nur, das die Klinik nicht das richtige für mich wäre. Ich solle meine Sachen packen und gehen.

    Fazit: Bis auf einen Pfleger ist diese Station und wahrscheinlich auch die ganze Klinik nicht zu empfehlen.

  • Angaben zum Aufenthalt
    Aufenthaltsdatum: 
    01.07.2015
    Name (evtl. Synonym): 
    Nervöser
    Aufenthalt als: 
    Kassenpatient
    Dauer: 
    bis 2 Wochen
    Bewertung
    Med. Personal: 
    1
    Behandlungen: 
    1
    Sauberkeit: 
    4
    Verpflegung: 
    2
    Erfahrungsbericht*
    Erfahrungsbericht: 

    Leider fällt mir nichts positives ein. Ich wurde wegen Depressionen (Bipolarer Störung) in diese Klinik geschickt. Es fanden keine psychologischen Gespräche statt (angeblich sollen die 2-3x die woche stattfinden). Niemand erkundigte sich, wie man sich denn heute fühle. Das Schwesternzimmer war nicht immer besetzt, so das Alzheimer Patienten regelmäßig weg liefen.

    Die Tablettengabe kontrolliert man besser immer selbst - wenn man kann (sonst bekommt man evtl. was falsches: zuviel oder zu wenig). Die Arztgespräche waren oberflächlich. Alles nur hoppla hopp ohne wirklich auf die Bedürfnisse der Patienten einzugehen.

    Irgendwie ist man vollkommen auf sich allein gestellt, da kann man sich auch zu Hause behandeln lassen. Dort hängt man nur rum, wenn man keine Anwendung hat.

    Es finden kaum Untersuchungen statt. Ich dachte, das man wenn man so hochwertige Medikamente bekommt, dann muss doch das Blut, Blutdruck, Langzeit-EKG, Hirnströme und Sonstiges kontrolliert werden. Aber NIX!! Man wird nur mit den Medikamenten ruhig gestellt und wird dann wieder in den normalen Alltag entlassen. HORROR pur, wie soll das funktionieren????????

    Ich wollte richtig eingestellt werden. Bin aber genauso depressiv wieder rausgekommen wie ich rein gekommen bin. Dafür braucht man keine solche Klinik! Werde mich in Zukunft vorab genauestes über eine Klinik informieren!

Counter

Anzahl der Kurkliniken: 906

Suche

Anzeigen

Anzeige

Quick Links 1

Quick Links 2

Quick Links 3